Sie sind hier: Gästebuch

Tragen Sie sich in das Gästebuch ein: (deaktiviert)

Hier klicken, um einen Eintrag zu schreiben

05.11.2008 -
Hallo,

Super Seite, sehr informativ.
Meine Freundin und ich haben uns nun auch entschlossen einen Fangi zuzulegen.
Es wird ein Odontodactylus scyllarus werden und wenn Du ein paar hilfreiche Tips für uns hast, dann würden wir uns über eine Mail von Dir freuen.

Gruß
Alexander und Janetta

Kommentar von Timmy: Mail mit Tips gesendet. ;-)


15.10.2008 -
Hallo Timmy,

hier scheinst du ja recht häufig rein zu schauen:
Ich halte eine recht große und auch schon ältere Fangi-Dame (Odontodactylus scyllarus, 3,5 Jahre) bei Ihrer jetzigen Häutung sind mit mit einem Male viele Teile der Häutung über geblieben, sonst waren es nur die Keulen. Ist das normal, oder deuten sich da Probleme an?
Wäre klasse, wenn du dich meldest.
Gruß
Florian

Kommentar von Timmy: Normalerweise frisst das Tier die Häutungsreste auf. Dies ist notwendig um die im Panzer eingelagerten Mineralien wieder aufzunehmen. Wenn sie mal nicht gefressen werden ist das eigentlich kein Grund zur Beunruhigung. Solange es keine Probleme bei der Häutung gibt ist alles OK. Man kann anhand der Häutungsreste auch sehen wie gut die Häutung geklappt hat. Sind es viele Trümmer gab es kleine Probleme. Ist der Panzer fast komplett war sie perfekt.


10.10.2008 -
Hallo Timmy du hast Post!
Hab auf einer deiner Seiten deine Email genommen!
Aber echt klasse Seite bin hier oft drauf!
LG
Janine

Kommentar von Timmy: Danke


10.10.2008 -
Hallo!

Habe heute meinen Smithii bekommen, nach langem warten!
Leider kann ich mich irgendswie im Forum nicht anmelden!
Weil mache mir ein bisschen sorgen, er ist ca 4 cm groß und die Demoisellen attakieren ihn und hauen ihn mit dem Schwanz! Dachte nicht das die so krass sind! Meinst du die können ihn fressen?

LG
Janine

Kommentar von Timmy: Nein, wenn der Fangi in seiner Höhle ist, dann ist er sicher. Es sei denn er hat keine, dann kann es brenzlich werden. Das Tier ist noch sehr klein. Ich würde die Demoisellen oder den Fangi solange umquartieren. Wenn er gross ist, wird er sich aber die Demoisellen vorknöpfen. Was klappt denn mit dem Forum nicht? Bitte per Mail an mich!


22.09.2008 -
Hallo Timmy,

habe jetzt lange auf Deinen Fangschreckenkrebs-Seiten gelesen, obwohl ich bisher eigentlich reine Süßwasseraquarianerin bin. Finde Dein Engagement für diese hübschen und äußerst interessanten Tiere super. Weiß jetzt, was mal in meinen Meerwasser-Nanowürfel kommt, der schon lange geplant ist, danke!

Kommentar von Timmy: Schön, du wirst auch viel Freude mit den Tieren haben.


14.09.2008 -
Hallo Timmy
Es klappt auch mit dem neuen Paaswort nicht . Bitte übertrage es einfach wieder ins Forum.
Ich habe heute einen wunderschön orangefarbenen Speerer entdeckt. Nach Recherchen im Netz meine ich es ist ein Lysiosquillina sp. oder Pseudosquilla ciliata.
Auf Deiner Seite habe ich gelesen, dass Speerer ca. das 1,5 fache der Körperlänge als Sandboden brauchen. Dafür allerdings weniger Fläche.
Würde denn ein Becken 40x40x40cm oder 35x35x35cm für so ein Tier genügen? Und kann es denn oben offen bleiben? Denn mit der hohen Sandschicht sind ja locker schon mal 5-10cm Höhe weg.
Wie gross kann der Lysiosquillina sp. werden?

LG Sybille

Kommentar von Timmy: Antwort gibts wieder mal im Forum.


09.09.2008 -
Hallo Timmy
Leider komme ich trotz dem neuen Passwort wieder nicht ins Forum. Darum hier meine Nachricht:
Mein Fangi hat die Häutung irgendwie doch nicht überstanden. Gerade habe ich ihn tot im Becken gefunden. Irgendwie war er, nachdem ich ihn nach der Häutung wieder sah, verändert. Er nahm kein Futter an, kam fast nicht mehr aus seiner Höhle.
Kann der Tod immer noch was mit der Häutung zu tun haben?

Traurige Grüsse
Sybille

Kommentar von Timmy: Antwort gibts im Forum.


03.09.2008 -
Hallo

Leder komme ich trotz Anmeldung nicht ins Forum . Darum stelle ich mal hier meine Frage:

Seit 3 Monaten habe ich einen Gonodactylellus viridis in einem 40l Becken mit Lebendgestein, Sand und Korallenbruch.
Der Fangi ist ein munteres Kerlchen, der früh genau weiss, hoppla das Licht geht an....jetzt gibts was zu futtern. Also war er sofort draussen und hat gewartet.
Seit einer knappen Woche ist von ihm nichts mehr zu sehen. Sein Bau mit zwei Ausgängen ist hoch aufgeschichtet und ich bin mir nicht sicher, ob er sich vielleicht häutet. Aber dauert das denn so lange?
Und wie lange kann ich warten um mal nachzusehn wo das Kerlchen steckt?

Danke und Grüsse
Sybille

Kommentar von Timmy: Je älter das Tier, desto länger dauert die Häutung. Es kann durchaus sein das die Höhle bis zu 2 Wochen verschlossen bleibt. Ich würde noch 4-5 Tage warten und dann mal nachsehen ob mit dem Tier alles OK ist.


08.07.2008 - (http://jb-aqua.repage5.de)
Hallo lieber Aquarianer,

ich habe deine Website besucht und finde sie sehr Anspruchsvoll.
Daher könnte ich mir vorstellen das du mit deiner HP an meinem nächsten Voting-Wettbewerb
teilnehmen könntest.
Wenn du Interesse hast, dann melde dich an unter


http://jb-aqua.repage5.de


mfg Jürgen
jb-aqua


28.06.2008 - (http://www.schildi24.de)
Hallo zusammen,

sehr interessante Seite. Ich habe gar nicht gewusst, dass es so süße Tierchen gibt!!! Die HP ist super gestaltet und man findet viele Infos ... macht weiter so! Liebe Grüße Jassy

Kommentar von Timmy: Danke

Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter

admin